Mode schlägt Moral
Wie fair ist unsere Kleidung?

Ob in Pakistan oder Bangladesch, seit Jahren kommt es immer wieder zu Katastrophen in Fabriken, in denen unsere Kleidung hergestellt wird. Danach heißt es: So etwas darf nie wieder passieren.

Was haben Unternehmen, Modedesigner, Politik und Kunden seitdem dazu gelernt? Wo gibt es Beispiele von fair produzierter Mode? Wie können Textilhersteller überhaupt kontrollieren, wo und von wem ihre Kleider bzw die Teile darin produziert werden? Sind teure Klamotten besser als Billigware, wenn es um die Arbeitsbedingungen auf Baumwollfeldern und in Nähereien geht? Interessieren sich die Kunden überhaupt dafür? Was kann, was muss sich ändern, damit unsere Mode nicht auf Kosten der Menschen geht, die sie herstellen? Fragen, auf die der Film ebenso aufschlussreiche wie überraschende Antworten findet.

Der Film besucht Modemessen, schaut in deutschen Einkaufszentren nach, reist zu Näherinnen in Bangladesch, befragt Kleinbauern in Uganda und schaut hinter die Kulissen von Konzernen wie der Otto Group bei ihrem Einsatz für fair hergestellte Kleidung.
im Auftrag des WDR
Buch und Regie: Sarah Zierul // Kamera: Marcus Winterbauer // Zusatzkamera: Steffen Bohn, Harald Cremer, Stefan Thissen // Ton: Moritz Springer // Schnitt: Maximilian Narkovic // Musik: Stefan Döring // Grafik: Andreas Hougardy // Sprecherin: Petra Konradi // Tonmischung: Florian Ebrecht // Produktionsleitung: Katja Sträter // Produzenten: Sarah Zierul, Thomas Weidenbach // Redaktion: Angelika Wagner, Andrea Ernst // Redaktion ‚Planet Schule’: Birgit Keller-Reddemann // Eine Produktion der LÄNGENGRAD Filmproduktion GmbH

Länge: 45 min, 30 min in HD

Aktuelle Sendetermine
unserer Produktionen:

Gegen die Welle - Eine Tsunami-Geschichte

12.04.2017 | 01:35 | ARTE