Die Hippos vom Rhein
150 Jahre Kölner Zoo

Im Juli 2010 feiert der Kölner Zoo sein 150jähriges Bestehen. Er gilt als der fortschrittlichste Tiergarten Deutschlands. In Sachen Haltung der Tiere, Bildung, Forschung und Naturschutz ist er vorbildlich und richtungsweisend. Im Kölner Zoo und anhand seiner Geschichte lässt sich der Wandel von der Menagerie zur international anerkannten Naturschutz-Einrichtung besonders gut nachvollziehen. Der Elefantenpark ist einzigartig in Europa, das Urwald- und das Regenwaldhaus begeistern Besucher und Zoologen gleichermaßen, und auch der neue Hippodom setzt internationale Maßstäbe.

Diese Dokumentation begleitet das Team um Zoodirektor Theo Pagel bei seiner täglichen Arbeit in Köln und in ein Naturschutzprojekt in Swasiland, welches eng mit dem Kölner Hippodom verbunden ist.

Der Film zeigt den Wandel des Zoos und beleuchtet seine Rolle im 21. Jahrhundert. Wo liegt die ZooKunft der Kölner Arche? Was macht Zoos heute wichtiger denn je? Wie können die Kölner Flusspferde ihren Artgenossen in Afrika helfen?

Fragen, denen diese ebenso unterhaltsame wie informative Dokumentation jenseits der üblichen Zoo-Dokusoaps nachgeht.
Im Auftrag des WDR

Buch und Regie: Herbert Ostwald // Kamera: Stefan Nowak // Ton: Carina Richter // Schnitt: Jan Wilm Schmülling // Musik: Stefan Döring // Herstellungsleitung: Oliver Gontram // Produzent: Thomas Weidenbach // Redaktion (WDR): Gabriele Conze, Birgit Keller-Reddemann (WDR-Bildung) // Eine Produktion der LÄNGENGRAD Filmproduktion GmbH

Länge: 30 min, 45 min

Aktuelle Sendetermine
unserer Produktionen:

Gegen die Welle - Eine Tsunami-Geschichte

12.04.2017 | 01:35 | ARTE